Wohnungseigentumsrecht

Der Wohnungseigentümer ist durch die Gemeinschaftsordnung weitgehend Beschränkungen in der Wahrnehmung von Eigentümerrechten unterworfen. Viele Maßnahmen bedürfen der Zustimmung der übrigen Eigentümer. Wir helfen Ihnen, Ihre berechtigten Belange innerhalb der Gemeinschaft und gegenüber Dritten durchzusetzen.

Immer wieder ist etwa zu beobachten, dass die Zuordnung von Flächen nicht mit der Teilungserklärung übereinstimmt. Dies ist nicht unproblematisch, da stets nur das grundbuchlich zugewiesene Sondereigentum als solches veräußert werden kann.

Wer sein Teil- oder Wohnungseigentum vermietet, hat bei der Umlage von Betriebskosten gesetzliche Vorgaben zu beachten. Oftmals werden umlegungsfähige Betriebskostenpositionen einfach unter Verweis auf die Hausgeldabrechnung auf den Mieter umgelegt. Dies ist grundsätzlich unzulässig. Wir helfen Ihnen, Ihren Mietvertrag so zu gestalten, dass Sie Ihre Betriebskosten unter Verweis auf die Hausgeldabrechnung umlegen können.

Unsere Leistungen im Bereich des Wohnungseigentumsrechts umfassen insbesondere: