Jugendstrafrecht

Das Jugendstrafrecht ist ein Sonderstrafrecht für junge Täter, die sich zur Zeit ihrer Tat in dem kritischen Übergangsstadium zwischen Kindheit und Erwachsenenalter befinden. Bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres sind Kinder nicht strafmündig. Dennoch bieten wir hier im Rahmen des Mediationsverfahrens und der Betreuung durch unsere Psychologin, Frau Rechtsanwältin Hunzinger, auch bei noch nicht strafmündigen Kindern eine freiwillige Hilfestellung, das begangene Unrecht wieder gut zu machen und den Sprössling auf die rechte Bahn zu führen, um späteren Straftaten nach Möglichkeit vorzubeugen. Auch arbeiten wir vertrauensvoll mit Opferschutz-Organisationen wie dem Weißen Ring zusammen, um hier einen Ausgleich zwischen Täter und Opfer zu schaffen. Danach, also von der Vollendung des 14. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, findet das Jugendstrafrecht ausnahmslos Anwendung. Aber auch auf ältere Täter kann, wenn sie zum Zeitpunkt der Begehung der Tat noch nicht das 21. Lebensjahr vollendet haben, Jugendstrafrecht Anwendung finden. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass der Täter zur Zeit der Tat nach einer Gesamtwürdigung seiner Persönlichkeit in Bezug auf seine sittliche und geistige Entwicklung einem Jugendlichen gleichzustellen ist. Dies ist in aller Regel der Fall.

Dem Umstand, dass das Jugendstrafrecht Erziehungsstrafrecht ist, ist auch im Rahmen der Verteidigung Rechnung zu tragen. Als Verteidiger ist es unsere Aufgabe, die Interessen Ihrer Kinder wahrzunehmen und im Falle ihrer Unschuld dies zu beweisen. Sollten Ihre Kinder dennoch „etwas angestellt“ haben, ist neben einer effektiven Verteidigung Ihrem Sprössling aber auch klarzumachen, dass er Unrecht begangen hat. Daher sind insbesondere im Jugendstrafrecht intensive Gespräche erforderlich, um die Täter wieder auf den rechten Weg zu führen. Oftmals können sich die Betroffenen gegenüber dem Verteidiger auch besser öffnen als gegenüber den eigenen Eltern.

Eltern sind oft enttäuscht, wenn sie erfahren, dass ihre Kinder straffällig geworden sind. In diesem Augenblick brauchen Ihre Kinder Sie jedoch in besonderem Maße. Im Rahmen der Verteidigung ist sicherzustellen, dass durch einen Fehler nicht die Zukunft des Jugendlichen bzw. Heranwachsenden verbaut wird.

Diesen Zielen ist unsere Kanzlei im Rahmen der Strafverteidigung von Jugendlichen und Heranwachsenden verpflichtet. Sollten Sie diesbezüglich Fragen haben, stehen Ihnen Herr Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Andreas Kaiser und Herr Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Dr. Hanns Kern zur Verfügung.